Android auf den Kopf gestellt

Je nach Anwendung lohnt es sich, bei der Nutzung des Handys zwischen dem Hoch- und Querformat zu wechseln. Der Sprung der Seitenverhältnisse klappt unter Android jedoch nur selten flüssig: Häufig wird voreilig die Schnelleinstellung geändert, was beim nächsten Wechsel für Verwirrung sorgt. Das kommende Android alias Android P soll dieses Dilemma lösen: Jedem Handy mit dem bald erscheinenden Betriebssystem will Google neben dem Homescreen-Button noch einen weiteren sensitiven Schnellzugriff spendieren. Dieser erleuchtet, sobald das Handy gedreht wird – und ändert bei Betätigung erneut das Seitenverhältnis. Einige Smartphone-Nutzer beziehungsweise Software-Entwickler wollen jedoch offensichtlich nicht auf das versprochene Feature warten. Im Play Store ist mit „Dynamic Rotation Control“ eine Mini-App erschienen, die dem Kopfverdrehen ein Ende bereiten soll. Die App läuft wahlweise durchgehend im Hintergrund, greift jedoch zumindest bis zum Neustart nach der Aktivierung. Und so funktioniert das Programm: Dreht der Benutzer sein Handy, erscheint auf dem Bildschirm ein Symbol. Wird dieses berührt, springt das Display ins Hoch- beziehungsweise Längsformat. Wird die App aufgerufen, dürfen in den Einstellungen die Größe des Symbols, die Positionierung und die Dauer der Einblendung angepasst werden. Zu haben ist die App ab sofort im Play Store und gelangt von dort wie gehabt per Download aufs Smartphone. Kostenlos und unverbindlich versteht sich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.