Android L erhält Audioausgabe per USB

Lange wurde im Audiobereich von Android nichts mehr verändert. Jetzt kommt hier jedoch Bewegung ins Spiel.

So wird unter anderem in Android L die Latenzzeit bei der Audioausgabe gesenkt und sie bringt die die Ausgabe von Audio via USB mit. Der Vorteil dabei ist, dass damit der Digial-Analog-Umsetzer umgangen werden kann und so die Qualität bei der Ausgabe von Musik nicht viel schlechter wird. Derzeit verfügen die meisten Android-Geräte über einen eher schlechten Digital-Analog-Umsetzer. Deshalb ist die Qualität der Musikausgabe über den 3,5 Millimeter Ausgang nicht immer optimal für die Nutzer, die mit ihrem Smartphone oder Tablet Musik hören.

USB-Ausgabe macht neue Dinge möglich

Der Vorteil der Ausgabe über USB ist nicht nur die höhere Klangqualität bei passenden Kopfhörern oder Boxen, sondern vielmehr auch die Möglichkeit, dass das Smartphone zum Beispiel für DJ-Equipment genutzt werden kann. Zudem könnte es sein, dass über kurz oder lang dann auch der 3,5 Millimeter Kopfhörer-Anschluss weg fällt, was dünnere Geräte ermöglichen würde. Die Kopfhörer, die dann allerdings an das Gerät angeschlossen werden könnten müssten dann aber über einen integrierten Digital-Analog-Umsetzer verfügen. Außerdem wären auch neue Musik-Apps sowie neue Geräte wie etwa Docking-Stations direkt für Android-Geräte möglich. Android L wird voraussichtlich im Herbst veröffentlicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.