Android-Tablets verkaufen sich am besten

Laut des Marktforschungsunternehmens Gartner betrug der Marktanteil aller verkauften Android-Tablets im vergangenen Jahr knapp 62 Prozent, was in Stückzahlen rund 120 Millionen verkauften Exemplaren entspricht.

Im Vergleich zum Jahr 2012 wurden rund 18 Prozent mehr Tablets mit Googles Betriebssystem unter die Leute gebracht.

Vor rund zwei Jahren lag Apples iPad augenscheinlich uneinholbar an der Spitze. Das Betriebssystem des iPhone-Erfinders schrumpfte von 53 Prozent (2012) auf 36 Prozent (2013). Gartner beleuchtete darüber hinaus die Gesamtentwicklung des Tablet-Markts: Die zwischen den 2012 und 2013 verglichenen Verkaufszahlen zeigen, dass circa 68 Prozent mehr Tablets verkauft wurden. Von über 195 Millionen verkauften Geräte sind 120 Millionen Tablets mit Android bestückt.

Die Gartner-Forschungsdirektorin Roberta Cozza ist der Meinung, dass im Jahr 2013 Tablets „den Mainstream“ erreicht hätten. Insbesondere Adroid-Geräte seien wegen ihrer zuverlässigen Technik sowie niedrigen Preisen für die Interessenten ausschlaggebende Eigenschaften beim Kauf gewesen. Zukünftig wird der jeweiligen Marktanteil der einzelnen Hersteller nach Ansicht von Cozza nicht mehr über den Preis, sondern vielmehr über sinnvolle Technikinnovationen sowie ein ausgereiftes Ökosystem entschieden. Durch diese Strategie könne die Loyalität zu Marke verbessert sowie die Gewinnmarge optimiert werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.