Custom Roms für Android 4.4.3

Kurz nachdem Google die neue Android-Version 4.4.3 veröffentlich hatte, entwickelten die bekannten Derivate CyanogenMod und OmniROM schnell sogenannte Nightlies. Mit deren Hilfe können Anwender Änderungen in Android 4.4.3 auf bislang nicht unterstützten Geräten nutzen.

Parallel zu diesen beiden Entwicklungen arbeiten die Entwickler von Paranoid Android ebenfalls an passenden Nightlies auf Basis des neuen Betriebssystems. Dort haben die Entwickler laut einiger Medienberichte angeblich Probleme mit der Umsetzung. Auf der Webseite von Google Plus ist hierzu lediglich zu lesen, dass sich die Veröffentlichung „ein wenig verzögern“ könnte. Nach einem genauen Termin suchen Interessierte vergeblich.

Nutzer, die sich für die Installation von derartigen Custom Roms interessieren, sollte größte Vorsicht an den Tag legen. Um Custom Roms in Betrieb nehmen zu können, muss der Bootloader bei Smartphones und Tablets entsperrt sein. Obgleich viele Geräte dieses Feature anbieten, muss sich jeder darüber im Klaren sein, dass bei einer Entsperrung der Garantieanspruch erlischt. Experten empfehlen derzeit die Installation von CyanogenMod für Android 4.3.3, da es sich wegen eines einfachen Installers gut für unerfahrene Anfänger eignet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.