Google: Android 5.0.2 für das Nexus 7 veröffentlicht

Seit der Aktualisierung auf Android 5.0 Lollipop klagten Nutzer des Google Nexus 7 in der 2012er Version über Performance-Probleme.

Jetzt hat der Suchmaschinenriese darauf reagiert und liefert Android 5.0.2 aus, womit diese Probleme behoben werden sollen. Darin wird die in Android 4.3 eingeführte TRIM-Funktion optimiert, sodass die Schreib- und Lesevorgänge auf dem Flashspeicher verbessert werden sollten. Derzeit gibt es die neue Version nur als Factory Image, jedoch soll bald die offizielle Over-the-Air-Aktualisierung erfolgen.

Flashspeicher: Ohne Trim sinkt die Performance nach einer gewissen Zeit

Der Grund für den Performanceverlust der unter Android 5.0 Lollipop sowie auch bei längerer Benutzung des Flashspeichers auftritt liegt in den physikalischen Eigenschaften des Speichers. So werden gelöschte Daten zunächst nur aus dem Inhaltsverzeichnis des Dateisystems gelöscht. Erst später bei erneutem Zugriff auf die Speicherzelle werden die darauf hinterlegten Daten überschrieben. Mit der TRIM-Funktion behebt Google genau dieses Problem des Flashspeichers. Das dazu genutzte Tool hört auf den Namen fstrim. Es sorgt nach Mitternacht dafür, dass nicht mehr benötigte Speicherzellen gelöscht werden. Allerdings muss dabei das Gerät über mindestens 80 Prozent Akkuleistung verfügen, sowie schon seit längerer Zeit nicht mehr in Benutzung gewesen sein. Weiterhin muss es, sollte es am Ladegerät hängen, über mindestens 30 Prozent Akkulaufzeit verfügen. Mit der neuen Android-Version kommt das Tool immer dann zum Einsatz, wenn das Gerät neugestartet wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.