Google erhält Hilfe von Blackberry – Android soll sicherer werden

Was schon lange im Raum stand, wird nun wahr. Jetzt erfolgte die Bekanntgabe, dass Blackberry jetzt verstärkt dem Betriebssystem Android seine Aufmerksamkeit widmet. Dazu erfolgte der Abschluss von einer Kooperation mit dem Google-Konzern. In das mobile Betriebssystem soll die Sicherheitslösung BES12 von BlackBerry einfließen.

Ist das Einspielen der Sicherheitslösung erfolgt, weckt dies andere Möglichkeiten. Schließlich erhöhen sich die Chancen, dass das kanadische Unternehmen ein Smartphone mit dem Android-System entwickelt. Erste Gerüchte dazu befinden sich bereits im Umlauf.

Als Ziel der Zusammenarbeit zwischen Google und BlackBerry soll es zur Entwicklung neuer Standards in der mobilen Unternehmenssicherheit kommen. Daher kommt es zunächst bei Android for Work zur Ausstattung mit der Lösung BES12. Bei herausgegebenen Geräten ist mittels dieser Lösung eine Kontrolle möglich. Dabei zeichnet sich dieses System durch eine administrative Fernsteuerung sowie durch Ende-zu-Ende-Verschlüsselung aus.

Eine Integration von BES12 kann bei Smartphones von Samsung bereit in das Betriebssystem erfolgen. Ermöglicht wird dies auf der Basis einer Kooperation, die mit dem Hersteller aus Südkorea und dem KNOX-Sicherheitssystem existiert. Zum jetzigen Zeitpunkt erfolgt zudem eine grundlegende Unterstützung von Windows Phone, BlackBerry OS sowie iOS und Android. Es ist allerdings damit zu rechnen, dass ein noch tiefergreifendes Einbinden in Googles OS stattfindet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.