KitKat sehr wenig verbreitet

Das unter dem Synonym Kitkat bekannt gewordene Android 4.4 ist die aktuell modernste Form des Google Betriebssystems. Doch obwohl das Google Betriebssystem den Markt von Smartphones und Tablets dominiert ist dennoch festzuhalten, dass die neueste Version bei den Anwendern auf wenig Gegenliebe stößt. Dieser Fakt wird durch die neuesten Zahlen und Erhebungen gestützt.

Stagnierende Zahlen in den neuen Statistiken

Aktuelle Zahlen einer Erhebung belegen das Android 4.4 KitKat nicht sehr stark verbreitet ist. Gerade einmal 1,8 Prozent der Handynutzer haben dieses Betriebssystem installiert. Diese Zahl bedeutet, dass das aktuelle Android 4.4 KitKat hinter dem Android 2.2 die am wenigsten verbreitete und installierte Android Version für Smartphones und Tablets darstellt.

Die Gründe für den kleinen Marktanteil

Es lassen sich jedoch Gründe finden für diese geringen Zahlen. Einerseits ist Google durch seine Fragmentierung des Betriebssystems nach Ansicht der Experten selbst daran schuld, da Anwender oftmals wegen einiger kleiner Anpassung nicht immer ein OS Update durchführen. Doch gilt es zugleich auch die Installation auf neuen Smartphones und Tablets seitens der Hersteller zu nennen. Viele Hersteller setzen bislang Android 4.4 KitKat nicht ein, wodurch die sehr niedrigen Zahlen natürlich auch entsprechend erklärt und nachvollziehbar belegt werden können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.