Android an Bord: Hyundai Sonata erstes Auto mit Googles OS

Hyundai hat gestern begonnen das 2015er-Modell des Sonata vom Werk aus mit der Anwendung von Google auszuliefern. Derzeit ist der PKW aber nur in den USA erhältlich. Als ganz unabhängiges Betriebssystem funktioniert Android Auto aber nicht, sondern es handelt sich um eine App, die das Android System für Smartphones in den PKW bringt. Ohne ein Android Smartphone ist die Funktionalität des Auto-Dashboards stark eingeschränkt. Mit einem Android Smartphones kann man den vollen Funktionsumfang nutzen. Die Apps lassen sich einfach auf das Display in der Mittelkonsole übertragen, sodass etwa das Navigieren über Google Maps, die Sprachsuche oder diversen Musikanwendungen problemlos möglich sind.

Das hat den Vorteil, dass der User das Betriebssystem oder die Apps nur auf dem Smartphone aktuell halten muss, da der PKW auf das Mobiletelefon und die dort installierten Anwendungen zugreift. Wer den Hyndai Sonata noch ohne Android Auto erworben hat, kann ein Update machen lassen. Dies kann in wenigen Monaten zuhause mit einem USB-Stick durchgeführt werden, mit dem das Upgrade vorgenommen werden kann. Android Auto wurde auf der letzten Google I/O vorgestellt, ist aber noch unterrepräsentiert. Google arbeitet weiter intensiv an der Weiterentwicklung, wobei vorausscihtlich neue Funktionen im Zuge der Google I/O 2015 vorgestellt werden sollen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.