Google Assistant auf Smart Displays durch Android Things

Auf der CES-Konferenz in Lag Vegas kündigte der US-Konzern Google den Betrieb von Google Assistant für Smart Displays sowie im Auto an. Damit konnte das Unternehmen einen praktischen Nutzen der Betriebssystemvariante Android Things in Aussicht stellen.

In Zukunft soll der Google Assistant auch für Smart Displays und im Auto zur Verfügung stehen. Mit diesem Schritt möchte Google vermutlich ein Gegengewicht zu Amazon Alexa etablieren und Anteile des Marktes für sich gewinnen. Entwickler erwarten indes eine genauer Beschreibung zum Aufbau der einzelnen Produkte.

Die Basis für den Google Assistant ist Android Things. Diese spezielle Betriebssystem hat Google für IoT-Geräte entwickelt. Derzeit gibt es Android Things lediglich als eine Developer Preview. Erstmals erläuterte Google auf der CES in Las Vegas praktische Anwendungsbeispiele. Aktuell versucht Google, eine Übersicht bereits vorhandener Apps für den Google Assistant zu erstellen und verweist gleichzeitig auf das Developer-Community-Programm. Wie die Konkurrenz auf die Ankündigung von Google reagieren wird bleibt vorerst abzuwarten.

Kommentar verfassen