Google-Tablets auf offizieller Android-Webseite nicht mehr verfügbar

Ohne im Vorfeld ein Wort darüber zu verlieren hat Google am vergangenen Wochenende seine Tablets auf der offiziellen Android-Webseite entfernt. Das Vorgehen sorgt nun für reichliche Spekulationen. Viele Android-Nutzer sind der festen Meinung, dass Google das Aus für seine Tablets eingeleitet hat.

Experten vermuten bereits seit einiger Zeit, dass Android-Tablets nicht mehr lange auf dem Markt erhältlich sein werden. Doch es kam anders als gedacht: Wenige Stunden nach der Webseitenaktualisierung meldete sich Android-Chef Hiroshi Lockheimer per Tweet zu Wort und teilte mir, dass es sich hierbei um einen Fehler auf der Seite handele.

Sicher ist hingegen, dass Tablets für Google nicht gerade den höchsten Stellenwert einnehmen. Belegbar ist das durch seit Jahren ausbleibende Innovationen oder durch bahnbrechende Features.

Darüber hinaus ist es um das Thema zur Herstellung neuer Android-Tablets in den letzten Monaten eher still geworden. So wurde etwa die Webseiten-Kategorie „Tablet“ seit fast einem Jahr nicht mehr aktualisiert. Hinter die Frage, wie es um die Zukunft von Android-Tablets aussieht darf also nach wie vor ein Fragezeichen gesetzt werden. Auch wenn Lockheimer von einem Versehen spricht, ist eine Tendenz zum Ende von Android-Tablets durchaus weitehrin möglich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .