Bei Xiaomi schlägt’s drei

Xiaomi konnte sich im letzten Jahr gegenüber der zahlreichen Konkurrenz auf dem Mobilfunksektor erstaunlich gut behaupten: Mittlerweile hat der Tüftler aus Fernost sein Billigheimer-Image ablegen können und gilt aufgrund seiner Designkonzepte als eine beliebte Alternative gegenüber den bisherigen Platzhirschen. Mit der Serie „Mi“ beispielsweise stellte Xiaomi bereits des Öfteren unter Beweis, dass das Edelmetallkonzept der iPhones ohne Weiteres abgekupfert werden kann – ohne rechtliche Konsequenzen aus dem Hause Apple fürchten zu müssen. Nun legt Xiaomi nach: Das „Mi 8“ und die größere Ausführung namens „Mi 8 Explorer Edition“ sowie das „Mi 8 SE“ gleichen dem iPhone X wie ein Ei dem anderen. Kennzeichnend für alle drei Varianten ist die Ausbuchtung auf dem Bildschirm, der sogenannte Notch. Zudem fallen die Positionierungen der Kameras auf der Hinterseite auf: Ohne Frage hat sich Xiaomi am Äußeren des aktuellen iPhones orientiert. Die Modelle sind aus Aluminium gefertigt und in vier Farben erhältlich. Als Hardware dienen zumindest beim „Mi 8“ Komponenten der Oberklasse: Ein 6,21 Zoll großer Bildschirm (2.248 x 1.080 Pixel), ein Snapdragon-845-Prozessor, ein 6 GB großer Arbeitsspeicher und ein wahlweise 64, 128 oder 256 GB großer Flashspeicher sollen einen großen und schnellen Smartphone-Spaß garantieren. Die Kamera der „Mi 8 Explorer Edition“ ist überdies mit einem zuverlässigen Gesichtsfeldscanner ausgestattet und das „Mi 8 SE“ soll mit seinem 5,8-Zoll-Bildschirm besonders viel Mobilität gewährleisten. Die Modelle sind bereits in China zu haben und – wer hätte es gedacht – mit Android in der Version 8.1 bestückt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.