Android für das Auto

Smartphones, Smartwatches, Smart-TVs,… werden bald auch unsere Autos smart?
Bisher ist es bereits möglich das Display im Auto mit den Informationen vom Smartphone zu spiegeln. Dafür wird ein Infotainment-Display benötigt. Diese Spiegelung soll irgendwann ersetzt werden – durch ein Android, das direkt auf der Software in den Autos läuft und damit die tiefere Integration in das Fahrzeug möglich wird. Diese spannenden Neuigkeiten gibt es zu Android Auto!

Autofunktionen per Fingertipp steuern!

Geplant sind hilfreiche neue Funktionen. Darunter fällt beispielsweise die bessere Unterstützung für große Displays oder solche, die nicht rechteckig sind. Vorerst wird Android Auto dennoch als App auf dem Smartphone laufen. Der langfristige Plan von Google sieht aber vor, Android eigenständig auf der Hardware der Autos laufen zu lassen. So soll Android Auto dann vollwertigen Zugriff auf alle Apps des PayStores erhalten. Zusätzlich soll es ermöglicht werden, darüber einfacher auf die Steuergeräte des Fahrzeugs zuzugreifen. Das bedeutet, per Fingertipp oder Spracheingabe können in Zukunft Klimaanlage und Heizung bedient werden und verschiedene Benutzerprofile ausgewählt werden für Voreinstellungen in Temperatur, Licht und Musik.

Auto Embedded ? Das macht es möglich!

Durch die Integration in die Hardware kann es bald möglich sein, z.B. Google-Maps statt im Konsolen-Display direkt im Kombiinstrument neben dem Tacho anzeigen zu lassen. Zusammen mit Volvo wurde ein Prototyp auf der I/O-Konferrenz bereits vorgestellt. Im Bereich des Tachos können dann auch andere wichtige Informationen eingeblendet werden.
Da die Lebensdauer von Autos deutlich länger als die von Smartphones ist, arbeitet Google noch an der Lösung Updates möglichst langfristig anzubieten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .