Malware „Judy“ auf 36,5 Millionen Android-Smartphones

Neuesten Untersuchungen zufolge soll die Malware „Judy“ auf rund 36,5 Millionen Android-Geräte vorhanden sein. Mit dieser hohen Verbreitungsrate gilt die Schadsoftware als die bislang größte Bedrohung im Google Play Store.

Entdeckt wurde die Malware von Sicherheitsforschern der Firma Checkpoint. Bislang konnte „Judy“ in mehr als 41 Apps aufgespürt werden, die allesamt im Play Store von Google gelistet waren. Die Malware ist mit klassischen Adware-Methoden ausgestattet und klickt unbemerkt vom Anwender im Hintergrund Werbung an. Auf Basis der hohen Verbreitung dürfte „Judy“ seinen Machern recht hohe Einnahmen beschert haben.

Wie lange die Malware bereits ihr Unwesen treibt, ist weitestgehend unklar. Die älteste App, welche mit „Judy“ infiziert war, erhielt im April 2016 ein Update. Vor diesem Hintergrund gehen die Sicherheitsforscher davon aus, dass die Schadsoftware seit rund einem Jahr im Play Store zu finden ist. Auffällig ist, dass die meisten betroffenen Apps von einem koreanischen Entwickler namens Kiniwini stammen. Im Play Store ist das Unternehmen unter der Bezeichnung Enistudio aufgeführt.

Kommentar verfassen