Nokia X: 1 Millionen Vorbestellungen

Das Smartphone Nokia X war eine der großen Überraschungen auf dem Mobile World Congress. Damit hat sich das Unternehmen erstmals auf den Android-Markt begeben, wenn auch die Oberfläche weitestgehend der von Windows Phone entspricht.

Der Ausflug zum Google-Betriebssystem scheint sich schon jetzt zu lohnen, denn Nokia hat allein in China wie jetzt bekannt wurde bereits eine Million Vorbestellungen für das Gerät.

Drei verschiedene Android-Geräte von Nokia sind verfügbar

Microsoft dürfte trotz Android-Smartphone sehr glücklich über die Verkaufszahlen sein, denn statt den Google-Diensten sind auf den Geräten Microsoft-Dienste vorinstalliert. Dadurch dürften die Dienste in den nächsten Monaten ordentlich an Fahrt gewinnen. Der Sinn der drei Nokia X Geräte ist es, Nutzer an die Windows Phone Oberfläche zu gewöhnen. Microsoft selbst hat jedoch bereits Vorbereitungen getroffen, um in Kürze ebenfalls günstigere Geräte anzubieten, die mit den günstigsten Android-Geräten mithalten können. Dafür wurden die Systemvoraussetzungen mit Windows Phone 8.1 noch einmal kräftig heruntergeschraubt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.