Android 8.1 zeigt erwartete Surfgeschwindigkeit in öffentlichen Netzwerke an

Ab Version 8.1 gibt Android nicht mehr nur die Signalstärke eines in der Nähe befindlichen WLANs, sondern auch die zu erwartende Surfgeschwindigkeit an. Das vierstufige Anzeigemodell funktioniert allerdings nur in öffentlichen Netzwerken.

Öffentliche WLAN-Hotspots erlangen meist aufgrund ihrer dünnen Bandbreiten einen eher zweifelhaften Ruf und eignen sich im besten Fall für die Schonung des eigenen Datenvolumens. Nutzern eines solchen Hotspots ist dieser Umstand häufig unklar. Geräte mit Android 8.1 erhalten vor diesem Hintergrund ein neues Feature, welches die Übertragungsgeschwindigkeit in vier unterschiedlichen Stufen anzeigt.

Nach Angaben des Google-Supports besitzt das Stufenmodell klare Definitionen, sodass der Nutzer selbst entscheiden kann, ob ihm eine geringe Bandbreite ausreicht oder ob er sich auf die Suche nach einem stärkeren Hotspot begibt. So bedeutet „Langsam“ etwa, dass sich das gefundene Netz lediglich zum Telefonieren sowie zum Versand von SMS-Nachrichten eignet. Die Stufe „Ok“ soll sich für das Surfen im Internet, für soziale Medien sowie für Musik-Streaming-Dienste aussprechen. Dabei werden Geschwindigkeiten von 1 bis 5 Megabit pro Sekunde erreicht.

Mit dem Status „schnell“ können Videos weitaus besser auf dem mobilen Endgerät verarbeitet werden. Bei „sehr schnell“ sind Internetinhalte sowie Bilder und Videos in hoher Qualität verfügbar. Bislang ist Android 8.1 ausschließlich für aktuelle Google-Geräte erhältlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.