Samsung Galaxy S6 & S6 Edge: 10 Millionen mal verkauft

Es gibt nun konkrete Verkaufszahlen zum Samsung Galaxy S6 und S6 Edge. Wegen des völlig neuen Designs und Orientierung des Herstellers stellt sich die Frage, ob dem Unternehmen ein Kurswechsel wirtschaftlich gelungen ist. Offiziell heißt es, dass bisher 10 Millionen Exemplare der Top-Modelle verkauft wurden, was für manchen Hardware-Hersteller ein Wunschtraum ist. Beim Marktführer in der Mobilfunk-Industrie hat man sich selbst vermutlich mehr erhofft hat.

Analysten wagen sogar die Prognose von 50 bis 70 Millionen verkaufter Modelle für dieses Jahr, was derzeit noch etwas hochgegriffen scheint. Das Vorgängermodell Galaxy S5 wurde nach 25 Tagen 10 Millionen Mal und in den ersten sechs Monaten nur 12 Millionen mal verkauft . Das Galaxy S4 schaffte dagegen innerhalb von gerade 27 Tagen 10 Millionen abgesetzter Telefone und wurde im ersten Halbjahr 40 Millionen mal ausgeliefert. Das S6 und S6 Edge war zwar erfolgreicher als das Vorjahres-Handy, doch muss man abwarten, ob man die Zahlen des S4 übertreffen kann. Dabei wurde das S4 und das S5 im Vorfeld wegen fehlender Innovation stark kritisiert. Das S6 Edge erhielt wegen des hochwertigen Designs aber erhebliche Vorschusslorbeeren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.